2000m2 Feld Mitte Juni (Foto: Tom Schmitz)

Apfel

Der Apfel zählt zu den am meisten verbreiteten Obstarten Europas. Äpfel enthalten neben Zucker auch viele wichtige Vitamine, Mineralstoffe wie Kalium oder Phosphor, und Spurenelemente wie Kupfer, Eisen, Mangan und Zink. Der Apfel hat sich aber nicht nur so weit verbreitet weil er so Nahrhaft ist; ursprünglich aus Asien, wurde der Apfel ca. 100 vor Christus durch die Römer nach Nordeuropa gebracht, eine Anpassung an ein gemäßigtes Klima, sowie eine für ein Obst geringe Empfindlichkeit gegenüber Spätfrosten und überdurchschnittlichem Regenfall verhalfen dem Apfel sich auch hierzulande zu etablieren. Neben seiner Schmackhaftigkeit kann der Apfel auch dadurch überzeugen, dass er sehr gut lagerbar ist, und so das ganze Jahr über zur Nährstoffversorgung beitragen kann.