Das Projekt

Mit dem Projekt „2000 m2 für unser Essen – Förderung einer nachhaltigen Agrar- und Esskultur in Luxemburg“, das vom Nachhaltigkeitsministerium finanziert wird, stellen natur&ëmwelt a.s.b.l., co-labor s.c. und IBLA a.s.b.l. auf 2000 m2 die Zusammenhänge zwischen Ernährungsgewohnheiten, landwirtschaftlicher Fläche und Umweltschutz anhand des Feldes am Haus vun der Natur in Kockelscheuer dar und machen jenes begehbar.

Alle anzeigen

Neuigkeiten

  • Sojafutterverbrauch in Luxemburg und dessen Reduktionspotential als Basis für eine zukünftige Proteinstrategie

    Sojabohnen (Glycine max (L) Merr.) sind eine wichtige, hochwertige Proteinquelle in der Tierernährung. In Luxemburg werden 100 % der Sojabohnen importiert und der tatsächliche Sojafutterverbrauch ist nicht bekannt. Ziel der Untersuchung am IBLA war es daher, den luxemburgischen Sojafutterverbrauch für 2018 für die überwiegenden Nutztiere (Rinder, Geflügel, Schweine) in konventioneller bzw. ökologischer Landwirtschaft zu berechnen […]

    Mehr darüber lesen
  • Asia-Salate – Pikanter Genuss auch im Winter

    Brassica juncea besser bekannt unter dem Namen Asia-Salat kommt ursprünglich aus dem asiatischen Raum findet aber auch in der in der europäischen Küche immer mehr Anhänger. Dabei ist Asia-Salat lediglich ein Überbegriff welcher etliche geschmacksvollen Sorten umfasst, diese unterscheiden sich in Form und Farbe, dabei reicht die Geschmackspalette, von mild bis scharf. Somit sind auch […]

    Mehr darüber lesen
  • Wissenswertes über Hühner

    Allgemein wird das Huhn als Fleisch- und Eierproduzent genutzt. Anders wie die meisten Leute denken, wird für jedes Produkt gezielt gezüchtet Hühnerrassen verwendet, so werden diese zwischen Legehennen und Masthähnchen unterschieden. Legehennen sind ausschließlich weibliche Tiere, Masthähnchen Geschlechts unabhängig. Unsere Hühnereier sind durchschnittlich 63g schwer und jedes Huhn legt um die 280 Eier pro Jahr. […]

    Mehr darüber lesen

Agenda

No Upcoming Events Found

Zum Weltacker

Partner